ZDF Mediathek Stream speichern (Folge 2)

In der ZDF Mediathek können wir die Beiträge des ZDF noch einmal im Internet anschauen. In diesem Video wird gezeigt, wie Sie mittels des Tools rtmpdump solch einen Stream auf Ihrer Festplatte abspeichern können.

.swf?clip_id=6230589&server=www.vimeo.com&fullscreen=1&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=”>.swf?clip_id=6230589&server=www.vimeo.com&fullscreen=1&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=” />

.swf?clip_id=6230668&server=www.vimeo.com&fullscreen=1&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=”>.swf?clip_id=6230668&server=www.vimeo.com&fullscreen=1&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=” />

Tags: , , , , , , , , , ,

34 Kommentare bisher »

  1. Westfalen Baer sagt

    am 3. Juli 2009 @ 10:57

    “ist bei mir hier natürlich absolut flüssig”–Das ist beim ZDF nicht gewährleistet :(

    Ich mag solche Verweise wie “fingen wir den Quellcode bei Google” nicht. Könnt ihr nicht eine direkte URL nennen?

  2. admin sagt

    am 4. Juli 2009 @ 22:08

    Auf PirateBay wollten wir nicht verweisen, und beim Quellcode kommen unzählige Anfragen, wie man das kompiliert.

    Das Kompilier-Video kommt demnächst. Genau am Beispiel von dieser Datei.

  3. Onionchip sagt

    am 4. Juli 2009 @ 22:42

    Der Downloadmanager “Net Transport” kann rtmp urls downloaden.
    “Urlsnooper” wird jedoch noch gebraucht um die rtmp url zu filtern, ansonsten ist das Programm selbst erklärend…

    mfg
    Onionchip

  4. Westfalen Baer sagt

    am 5. Juli 2009 @ 17:14

    @Onionchip: Danke für den Hinweiß. Ich habe noch eine alte Version davon, die rtmp noch nicht konnte. Aber mit der aktuellen soll man es ja laut Herstellerseite können :)

  5. hehehe sagt

    am 6. Juli 2009 @ 0:08

    Eine wirklich klasse Sache. Danke.
    Es geht allerdings noch ein wenig kürzer.
    Bis jetzt hatte ich mit den 3 Parametern -o -r und –playpath ebenfalls Erfolg.
    -r ist die komplette, von URL Snooper gefundene rtmp-URL.

    -o “c:\zdf.mp4″ -r rtmp://ondemand.flash.zdf.newmedia.nacamar.net/zdf/mp4:zdf/data/quicktime/zdf/09/07/090703_neubauer_h19_vh.mp4 –playpath mp4:zdf/data/quicktime/zdf/09/07/090703_neubauer_h19_vh.mp4

    eine andere kleine Möglichkeit besteht aus den 4 Parametern -o –host –playpath –app

    -o “c:\zdf.mp4″ –host ondemand.flash.zdf.newmedia.nacamar.net –playpath mp4:zdf/data/quicktime/zdf/09/07/090703_neubauer_h19_vh.mp4 –app zdf

    p.s. Dem Kompilierungsvideo fiebere ich schon jetzt entgegen. Dann bin ich wenigstens nicht mehr auf die zögerlich erscheinenden Windows-Binaries von z.B. dem Emulator QEMU angewiesen sondern kann es mir bei einer neuen Version direkt selbst kompilieren.

  6. hehehe sagt

    am 6. Juli 2009 @ 0:15

    Verflixt nochmal, da wurden bei den Parametern ‘playpath’ ‘host’ und ‘app’ die zwei Minuszeichen zu einem verschmolzen.

  7. La Iad sagt

    am 9. Juli 2009 @ 23:22

    Klappt ja bis auf ca 50 % da bricht dann der Download ab.
    Zwar gibt es den Parameter Resume aber wo soll ich diesen Parameter in meiner batch Datei unterbringen damit der Download wieder aufgenommen wird?
    Für Anregungen wäre ich dankbar.

  8. admin sagt

    am 9. Juli 2009 @ 23:28

    @La Iad: Video bzgl. “Resume” erscheint morgen.

  9. tom76 sagt

    am 14. Juli 2009 @ 11:35

    Bei mir erscheint die Fehlermeldung “Failed to open file!”. Habe die Datei genau wie angegeben geschrieben. Hat jemand eine Idee, was falsch läuft?

  10. La Iad sagt

    am 14. Juli 2009 @ 14:01

    Das mit resume hat geklappt.
    Für tom 76
    Hab Geduld starte die Batch Datei einfach nochmal.
    Die Fehlermeldung kommt bei mir auch manchmal.Aber nach mehrmaligem starten nimmt er den Download auf.

  11. rhenze sagt

    am 18. September 2009 @ 3:36

    Vielen Dank für dieses super Video.

    Das Kompilieren und der Einsatz des Tools waren dank der Videos kein Problem.

    Das funktionierte sogar alles problemlos.
    Aber ich kann die Datei nur mit dem Firefox (dank des Flash-Plugins) wiedergeben. Ich würde sie aber direkt mit mplayer oder vlc wiedergeben. Ich nutze Ubuntu. Welche Codecs / Pakete / Parameter brauche ich dafür?

    Vielen Dank im voraus!
    Rudolf

  12. Jockel2009 sagt

    am 19. November 2009 @ 17:38

    Hallo liebes Semper Video Team habe schon einige Zeit im Internet damit verbracht Videos über verschiedene Computersoftware zufinden das war bis vorgestern noch total mühselige Sucharbeit dann bin ich durch zufall auf euch gestoßen finde das was ihr macht absolut geil habe mir von euch in den letzten 2 Tagen bestimmt schon 50 Videos geladen und es hat mir sehr weiter geholfen. Macht weiter so, wenn ich was nicht bei euch finde melde ich mich. Ok bis dann Tschau.

  13. toaskoas sagt

    am 21. November 2009 @ 21:55

    Bei mir wird keine Popup Url angezeigt. Und es kommt immer die Meldung:

    “DEBUG: Setting buffer time to: 36000000ms
    Failed to open file!”

    Was hab ich falsch gemacht?

  14. ignorthesham sagt

    am 13. Dezember 2009 @ 0:31

    Hallo Semper Video Team,
    die

  15. ignorthesham sagt

    am 13. Dezember 2009 @ 1:34

    Also, hallo Semper Video Team,
    Eure Seite finde sehr hilfreich.
    Danke für eure Müh, um nützliche Tipps weiter zu geben.

    Mittels dem Addon Firebug für Firefox, welches auch eine Registerkarte für Netzwerkaktivitäten hatt, die man vorher aktivieren muss, habe ich die playpath-angaben gefunden.
    Die Sender packen augenscheinlich die Informationen, die der Flash-VideoPlayer so braucht gerne in XML-Dateien die ein Flash-Video-Player vom Server fordert.
    Bei der ZDF-Mediathek ist es die URI:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/xmlservice/web/beitragsDetails?id=924454&ak=web
    Die id hinter dem Fragezeichen ist übrigens die id die sich in der Adress-Leiste des Browsers hinter “/beitrag/video/” verbirgt, wenn man einen Videobeitrag öffnet.
    Interessant ist welche Informationen diese XML-Antwort enthält.
    Erscheinungsdatum, Sender, Uhrzeit, Teaserimage, Titel, Beschreibung, wie lange der Beitrag online bleibt “”…
    Man findet auch eine Alternative über das MMS-Protokoll, welche man früher mit beispielsweise dem VLC-Media Player abgreifen konnte bevor ZDF ihre Mediathek geändert hatte, auch in hq. Auch andere Formate sind zu sehen, wie 3gp, mov…
    Der RTMP-Stream befindet sich in den Dateien mit der Endung “.meta” oder “.smil”. Bei MMS-Streams sind es die asx-Dateien.
    Ich nutze es in einem Bash-Script in Zusammenhang mit xmlstarlet, curl, sed, wget, rtmpdump, ffmpeg, MP4Box, mkvmerge, … um die mp4 mit h264 und aac in ein mkv-file zu remuxen und packe diese XML-Datei und ein Teaserimage des Beitrags als MKV-Anhang mittels mkvmerge mit rein.

    Bei RTL-Now hilft Firebug auch. Bei Pro7,Sat1 nicht.
    Die benutzen den Move-Media-Player welcher exotische Protokolle verwendet welche die Videos verschlüsselt irgendwie getunnelt durch das HTTP-Protokoll übertragen.

  16. mamaco12 sagt

    am 17. Dezember 2009 @ 16:16

    Es geht auch leichter: Such ein Video aus und dann klickt daruf mit rechts. Dann wählt dort HTML-Version von der Mediathek aus und es erscheint eine Flashfreie Oberfläche. Dann klickt auf Windows Media Player DSL 2000 und versucht die Datei irgendwie abzuspeichern. Dann öffnet sie mit dem Editor und dort steht dann der Link zur Datei.

  17. ignorthesham sagt

    am 20. Dezember 2009 @ 1:05

    Ok, das ist einfacher.
    Ich hab’s halt gern kopliziert. :o)

  18. hoboslobobabe sagt

    am 19. Februar 2010 @ 17:11

    Kann man vielleicht nochmal ein aktuelles Video machen?
    Von mir aus mit allen Methoden die so momentan herumschwirren, alleine hier in den Comments sind schon 3 Leute mit 5 verschiedenen Methoden ;).
    Ich hab es mit keiner hin bekommen.
    Ich hab’s so wie im Video probiert, hat nicht geklappt, es waren einige Parameter die der Snooper nicht gefetcht hat, auch die swfurl und die tcurl waren vielleicht nicht korrekt eingegeben, I dunno.
    Über die Html Methode (VLC stream war dann ohne Ton und am ruckeln, und hat auch ewig gebraucht zum saugen), und ich find’s auch alles mäßig elegant.
    Auch den asx/mms Link über html besorgen und dann mit Orbit downloaden hat nicht funktioniert, brach einfach recht schnell ab.
    Am besten fänd ich nochmal mit Urlsnooper und Rtmpdump ein ultimatives Tutorial zu machen, (imho mit bspw.-o -r und nicht durcheinander mit den ausgeschrieben –Varianten).
    Es gibt wirklich hier aber auch im Netz allgemein immer wieder die Frage wie man aus der ZDF Mediathek saugt, und jeder hat ne andere Antwort.
    Und bei mir hat leider keine funktioniert.
    Von den comedyCentral-, mtv- und Ard-Mediatheken konnte ich (nach exessiver Einarbeitung) ohne Probs mit UrlSnooper und rtmpdump saugen.
    Ich werd mich jetzt nochmal ransetzen und schauen was sich machen lässt.

  19. hoboslobobabe sagt

    am 19. Februar 2010 @ 17:56

    Hab es jetzt hinbekommen, leicht anders als im Video: Ohne pageurl (wird auch von Urlsnooper nicht gefetcht)
    Warum es jetzt geht und vorher nicht?
    Vielleicht wegen dem pageurl, naja, im Zweifelsfall lags an mir :)

    c:\r\rtmpdump.exe –host ondemand.flash.zdf.newmedia.nacamar.net –port 1935 –protocol rtmp –playpath mp4:zdf/data/quicktime/zdf/10/02/nur_ein_Beispiel.mp4 “http://www.zdf.de/ZDFmediathek/flash/player.swf” -w –tcUrl rtmp://ondemand.flash.zdf.newmedia.nacamar.net/zdf –app zdf –flashVer WIN 10,0,22,87 -o “c:/ZDF.mp4″

    Ein etwa 350mb großes File zu saugen, hat ca.3 Minuten gedauert.

  20. Hinterwaeldler sagt

    am 28. Februar 2010 @ 18:46

    Ich habe es immer und immer probiert. Auf einen grünen Zweig bin ich nicht gekommen. Heute hatte ich die Nase gestrichen voll, nach “Mediathek” gegoogelt und gelangte nach paar Sekunden hier hin:

    http://sourceforge.net/projects/zdfmediathk/

    Nanu, was war den das? Ich habe es sofort installiert und siehe da: Knapp 10.000 Titel im MP4-Format von ARD über ORF und SF bis ZDF sind verfügbar und in einer sortierbaren Liste aufgeführt. Man muss blos wollen… :-)))

    Das wäre mal ein Tip für ein Tutorial.

  21. mike1234 sagt

    am 14. April 2010 @ 20:27

    Hallo und danke für diese Videos.
    Ich habe es natürlich gleich ausprobiert.
    Dabei ist mir aufgefallen, daß es auch ohne die Optionen –swfurl, –tcurl und –pageurl funktioniert.

    Da ich nicht wirklich weiß, was ich hier mache, habe ich die dazugehörigen Werte im URL-Snooper nicht gefunden.

    Das erste Video konnte ich komplett von der ZDF-Mediathek herunterladen. Allerdings wurden alle weiteren Versuche bei unterschiedlichen Prozenten abgebrochen.

    Woran liegt das?

  22. mike1234 sagt

    am 14. April 2010 @ 21:18

    Abbruch mit:
    ERROR: ReadN, RTMP recv error 10060
    ERROR: ReadPacket, failed to read RTMP packet body. len: 67693
    WARNING: Download may be incomplete (downloaded about 51.1%), try –resume!
    Closing connection… done!

  23. Wie lade ich dieses Video runter? - Anwendungssoftware sagt

    am 1. August 2010 @ 3:14

    [...] [...]

  24. cmaster sagt

    am 26. August 2010 @ 2:41

    Hallo, wie kann ich in der ZDF-Mediathek ein Video herunterladen? Ich habe immer ein rtsp-Protokoll statt einem rtmp !?

  25. Hmm sagt

    am 4. Oktober 2010 @ 15:14

    Speichern unter C:\ kann unter Vista gar nicht funzen, wenn man rtmpdump nicht mit Adminrechten laufen lässt.

    Zu den obigen anderen Vorschlägen: Wenn da nur ein “-” ist, kann es nicht funktionieren, es müssen vor den üblichen Paramatern (siehe Video) 2 sein.

  26. Hmm sagt

    am 4. Oktober 2010 @ 15:15

    @cmaster
    das rtsp muss sich auch in der Liste der protokollierten URLS befinden. Ansonsten ändere mal links oben die Ansicht der angezeigten URLS.

  27. Hmm sagt

    am 4. Oktober 2010 @ 15:15

    Pardon, meinte natürlich rtmp

  28. Hmm sagt

    am 4. Oktober 2010 @ 15:16

    @Team

    Danke für die Videos, die trotz allem sehr viel geholfen haben!

  29. Hmm sagt

    am 21. Oktober 2010 @ 21:16

    Erscheint noch ein Video zu resume?

  30. admin sagt

    am 22. Oktober 2010 @ 1:37

    Nein, hier ist derzeit nichts in Planung. Grüße

  31. UbuntuNewbie sagt

    am 18. Dezember 2010 @ 3:38

    Hallo, ich nutze Ubuntu 10.10, bei MediathekView 2.4.0 bricht das Streaming im Arte Kanal sowohl mit flvstreamer 2.1c1-1 als auch mit rtmpdump 2.3-2 bei 40,8 Mb ab. Vermutlich gibt es ein Bug bei flvstreamer und rtmpdump, wie kann ich nun auf aeltere Versionen ueber Synaptikpaketverwaltung zugreifen ohne irgendetwas kompilieren zu muessen?

    Danke.

  32. Mickeydee sagt

    am 20. Dezember 2010 @ 18:56

    @UbuntuNewbie

    lade dir das hier runter:

    http://sourceforge.net/projects/zdfmediathk/files/Mediathek/Mediathek%202.4.0/Mediathek_2.4.0.zip/download

    erstelle einen Ordner mit dem namen Programme.Entpacke das Paket in diesen Ordner. Öffne ein Terminal.

    Die Mediathek startest Du indem Du im Terminal in den Ordner wechselst also “cd Programme” und dann java -jar Mediathek.jar” eingibst und enter drückst. Achte darauf, dass Du Java installiert hast.

    Gruß Micki

  33. Mickeydee sagt

    am 20. Dezember 2010 @ 18:57

    Bei mir läuft die 1a ist allerdings nicht über synaptic und auch die gleiche Version, aber es geht.

  34. Grab Content of the ZDF Mediathek » Philipp Klaus's Computing Blog sagt

    am 27. April 2011 @ 17:12

Komentar RSS · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

Zum schreiben eines Kommentars musst Du angemeldet sein.